Sonntag, 8. März 2015

23. Eisschützen-Dorfmeisterschaften 2015

Mit der Siegerehrung der 23. Eiss­chützen-Dorfmeis­ter­schaften ging das größte Freiluft­spek­takel der Gemeinde Pro­leb zu Ende.

Bgm. Wern­er Scheer bedank­te sich in seinen ein­lei­t­en­den Worten bei allen Beteiligten, bei den Gemein­debe­di­en­steten Clau­dia Raich, Bian­ca Hirschman­ner und Doris Jud­maier, die sich für die her­vor­ra­gende admin­stra­tive Abwick­lung der Ver­anstal­tung ver­ant­wortlich zeigten.
Ein großer Dank erg­ing an die Bah­n­meis­ter Johann Scheikl, Johann Kar­gl, Theo Mark­tl und Michael Mark­tl, sowie an Frau und Her­rn Kaiser, die alle­samt beson­ders im heuri­gen Jahr her­vor­ra­gende Arbeit an den Tag legten, denn bekan­ntlich erschw­erten die Wit­terungs­be­din­gun­gen den diesjähri­gen Eisauf­bau. Zwis­chen­durch wurde durch einen mas­siv­en Wärmeein­bruch die bis dahin müh­sam aufge­baute Eiss­chicht wieder wegge­fressen. Und somit hieß es wieder zurück an den Start!

Weit­ers bedank­te sich Bgm. Scheer bei den Schiedrich­terin­nen und Schied­srichter, die auch dies­mal keine leichte Auf­gabe zu erfüllen hat­ten und immer für kor­rek­ten Ablauf der Begeg­nun­gen sorgten. Schließlich ging es bei manchen Par­tien nicht nur um’s schlichte gewin­nen, son­dern auch um die Ehre, von der das ganze Jahr gezehrt wird…
In der Dankesrede erwäh­nte er auch Vzbgin. Othilie Kraller und die Obfrau des Kul­tur­refer­ates, GRin. Christa Glaser, die die Gesamtver­ant­wor­tung der Spiele innehat­ten.

Erfreulicher­weise kon­nte der Bürg­er­meis­ter auch auf den unfall­freien Ver­lauf der Wet­tkämpfe hin­weisen, was auch mit großer Erle­ichterung aufgenom­men wurde.

Nach sein­er Dankesrede ver­laut­barte Bgm. Scheer auch einige Dat­en zur Sta­tis­tik, die sehr inter­es­sante Details aufzeigt:

Ins­ge­samt waren 130 Damen und 199 Her­ren zur Dorfmeis­ter­schaft gemeldet, die sich in 11 Damen­morschaften und 17 Her­ren­mannschaften grup­pierten.
Die 11 Damen­moarschaften absolvierten 55 Par­tien, die 17 Her­ren­mannschaften absolvierten 136 Par­tien, bis die endgültige Ran­gliste fest­stand.
Die Begeg­nun­gen der Damen wur­den in 4 Tagen aus­ge­tra­gen, die der Her­ren nah­men 7 Tage in Anspruch, wobei am let­zten Tag einige Aus­tra­gungstage zusam­menge­zo­gen wur­den.

Nach der umfan­gre­ichen Ein­leitung wurde sehr humor­voll die Ehrung der Siegerin­nen und Sieger vorgenom­men, bei der jew­eils die let­zte Moarschaft mit einem Kranz Braun­schweiger und die vorderen Rang­plätze mit einem Pokal prämiert wur­den.

 

Link zu https://www.proleb.net/eisschiessmeisterschaften-2015/