Sonntag, 5. März 2017

Eisstock­schießen 2017

Am 4. März 2017 fand im P2-Tennis­center die Sieger­ehrung der 25. Eisstock­dorf­meis­ter­schaft der Gemeinde Proleb statt.
Somit ging das größte Freiluft­spek­takel der Gemeinde Proleb zu Ende.

Bgm. Werner Scheer bedankte sich in seinen einlei­tenden Worten bei allen Betei­ligten, bei den Gemein­de­be­diens­teten Claudia Raich, Bianca Hirsch­manner und Doris Judmaier, die sich für die hervor­ra­gende admin­strative Abwicklung der Veran­staltung verant­wortlich zeigten.
Ein großer Dank erging an die Bahnmeister Rupert Grill, Johann Kaiser, Theo und Michael Marktl, die heuer hervor­ra­gende Arbeit für den ausge­zeich­nteten Zustand der Bahnen ablie­ferten.

Weiters erwähnte Bgm. Scheer in der Dankesrede auch Vzbgin. Othilie Kraller und die Obfrau des Kultur­re­fe­rates, GRin. Christa Glaser, die die Gesamt­ver­ant­wortung der Spiele innehatten, sowie Josef Kraller, der den Spielplan und die Fotos erstellte.
Erfreu­li­cher­weise konnte der Bürger­meister auch auf den sehr fairen Verlauf der Wettkämpfe hinweisen.

Nach seiner Dankesrede verlaut­barte Bgm. Scheer auch einige statis­tische Daten, die sehr inter­es­sante Details aufzeigen:

In 11 Damen­mor­schaften und 14 Herren­mann­schaften waren insgesamt 88 Damen und 112 Herren zur Dorfmeis­ter­schaft gemeldet.
Die Damen­mo­ar­schaften absol­vierten 55 Partien, die Herren­mann­schaften sage und schreibe 91 Partien, bis die endgültige Rangliste feststand.
Die Begeg­nungen der Damen wurden in 4 Tagen ausge­tragen, die der Herren nahmen 6 Tage in Anspruch.

Nach der umfang­reichen Einleitung wurde sehr humorvoll die Ehrung der Siege­rinnen und Sieger vorge­nommen, bei der alle Gruppen eine liebevoll gestaltete Urkunde mit Gruppenbild erhielten. Die letzte Moarschaft wurde zusätzlich mit einem Kranz Braun­schweiger belohnt. Die vorderen Rangplätze der Dorfmeis­ter­schaft sowie des Spangerl­schießens wurden mit einem Pokal prämiert.