Sonntag, 9. Februar 2020

Sieger­ehrung der 27. Eisschüt­zen­dorf­meis­ter­schaft

Am 7. Februar 2020 fand im neuen Mehrzwecksaal die große Sieger­ehrung der 27. Eisschüt­zen­dorf­meis­ter­schaft statt.

Vermutlich gibt es im ganzen Bezirk keine vergleichbare Veran­staltung, wo sich wie heuer 9 Damen­mo­ar­schaften und 16 Herren­mann­schaften zu je 8 Schüt­zinnen und Schützen mit soviel Energie und Euphorie auf dem Eis eintreffen, um den Meister­titel für sich in Anspruch zu nehmen.

Es waren sage und schreibe 72 Teilneh­me­rinnen auf 2 Bahnen 3 Tage und 200 Schützen auf 3 Bahnen 7 Tage excl. der vielen Schlach­ten­bummler auf dem Eis, die – jede Moarschaft unter­ein­ander – 72 bzw. 240 Begeg­nungen austrugen.
Eine logis­tische Heraus­for­derung, da die Verteilung der Spiele ungefähr gleich sein soll.

Großen Ansporn lieferten wie schon so oft die spitzen Bemer­kungen der Kiebitze, deren Absicht es war, die Spiel­stra­tegie der Gegen­mo­ar­schaften etwas durch­ein­ander zu bringen – für Spannung und Unter­haltung war jeden­falls gesorgt.

Die “Ricki’s Eiszwerge” dürfen sich bei den Damen­mo­ar­schaften mit 6 Siege und nur 2 Nieder­lagen als “Dorfmeister 2020” bezeichnen, die “Smileys” kassierten mit nur einem Sieg dafür den Trost­preis, einen Kranz Braun­schweiger.

Bei den Herren kristal­li­sierte sich die Mannschaft der Jäger mit 11 Siege und nur 4 Nieder­lagen als Dorfmeister heraus, “Hupo und die 7 Zwerge” bildeten bei den Herren das Schluss­licht und erhielten ebenfalls einen Kranz “Braune”.

Bürger­meister Werner Scheer freute sich über den guten Verlauf der Veran­staltung und nahm mit spaßigen Einlagen die Sieger­ehrung vor.
Zum Abschluß kündigte er auch schon für das nächste Jahr eine neuer­liche Dorfmeis­ter­schaft an.