Verordnung
Dienstag, 23. August 2022

Betretungsverbot

Auf Grund des orkanartigen Sturmereignisses am Donnerstag, den 18. August 2022, wird gemäß § 10 Abs. 2 des Steiermärkischen Katastrophenschutzgesetzes 1999, LGBI. Nr. 62/1999, i.d.g.F., i.V.m. § 40 Abs. 2 Z 5 der Steiermärkischen Gemeindeordnung 1967, LGBl. Nr. 115/1967, i.d.F. LGBl. Nr. 96/2019, zur Vermeidung von Schäden an der körperlichen Sicherheit von Personen das Verlassen und das Betreten des unten angeführten Einsatzbereiches nachstehende Verordnung erlassen:

  1. Ab dem Bereich der Brucker Straße (Radweg R2) mit der Grundstück Nr.: 480, einkommend in EZ 60, KG 60320 Köllach und der Einmündung des öffentlichen Gutes (Straßen und Wege) mit der Grundstück Nr.: 460, einkommend in EZ 92, KG 60320 Köllach bis zur Gemeindegrenze der Gemeinde Proleb (siehe Anlage).
  2. Bei für Leib und Leben erkennbaren Gefahren können Personen, welche den angeordneten Maßnahmen nicht Folge leisten, gemäß § 13 des Steiermärkischen Katastrophenschutzgesetzes 1999, LGBI. Nr. 62/1999 idgF., unter Anwendung unmittelbarer behördlicher Befehls- und Zwangsgewalt aus dem Gefahrenbereich geführt werden.
  3. Die Nichteinhaltung dieser Verordnung wird zur Verwaltungsübertretung erklärt und gemäß § 18 Abs. 1 Z 3 des Steiermärkischen Katastrophenschutzgesetzes, LGBI. Nr. 62/1999 idgF. von der Bezirksverwaltungsbehörde mit einer Geldstrafe bis € 3.634,00 bestraft.
  4. Diese Verordnung tritt am 23. August 2022 in Kraft und wird aufgehoben, sobald keine Gefahr mehr besteht.