Im P2-Tenniscenter fand am 9. März 2019 die heiß ersehnte Siegerehrung der 26. Eisstockdorfmeisterschaft der Gemeinde Proleb statt.
Mit diesem Akt wurde ein Schlußstrich unter die größte Freiluftveranstaltung der Gemeinde Proleb gezogen.

In seinen einleitenden Worten bedankte sich Bgm. Werner Scheer bei allen Beteiligten, allen voran bei den Gemeindebediensteten Claudia Raich, Bianca Hirschmanner und Doris Judmaier, die sich um die hervorragende adminstrative Abwicklung der Veranstaltung kümmerten.
Ein großer Dank erging aber auch an die Bahnmeister Rupert Grill, Johann Kaiser und Theo Marktl, die heuer die besonders schwierige Aufgabe zu bewältigen hatten, für die gesamte Spielzeit einen entsprechenden Zustand der Bahnen zu garantieren.

In seiner Dankesrede bedankte sich Bgm. Scheer auch bei Vzbgin. Othilie Kraller und bei der Obfrau des Kulturreferates, GRin. Christa Glaser für die Gesamtverantwortung der Spiele.
Erfreulicherweise konnte der Bürgermeister auch auf den sehr fairen Verlauf der Wettkämpfe hinweisen.

Nach seiner Dankesrede verlautbarte Bgm. Scheer auch einige statistische Daten, die sehr interessante Details aufzeigen:

9 Damenmorschaften und 16 Herrenmannschaften nahmen bei den diesjährigen Begegnungen teil. Da jede Mannschaft 8 Personen zu rekrutieren hatte, waren insgesamt 72 Damen und 128 Herren zur Dorfmeisterschaft gemeldet.
Die Damenmoarschaften absolvierten in 4 Tagen 36 Partien, die Herrenmannschaften hatten 120 Partien abzuwickeln, was 8 Tage in Anspruch nahm.

Nach dieser sehr informativen Einleitung wurde die sehr humorvolle Ehrung der Siegerinnen und Sieger vorgenommen, bei der alle Gruppen eine liebevoll gestaltete Urkunde mit Gruppenbild erhielten. Die letzten Moarschaften wurden mit einem Kranz Braunschweiger belohnt. Die vorderen Rangplätze der Dorfmeisterschaft sowie des Spangerlschießens wurden mit schönen Pokalen prämiert.